Panasonic Leica 50 mm f/1.4 – die Normale

Ich bin eigentlich ein großer Fan der 35mm Brennweite. Man kann mit ihr besonders gut Personen mitten im Geschehen erfassen. Irgend jemand sagte mal  zu dieser Brennweite: “Mitten drin statt nur dabei”. Das trifft es eigentlich ganz gut. Vor geraumer Zeit hatte ich auch mal die Olympus 17mm f/1.8 probiert und fand sie eigentlich gar nicht so schlecht. Warum auch immer (vermutlich wegen der nicht so ausgeprägten Schärfe und den stärkeren Verzeichnungen) habe ich sie dann doch wieder zurück gegeben und stattdessen die Panasonic Leica 50mm f/1.4 geschnappt.

Read More


Eine neue Errungenschaft: Die Fuji X20

Da meine Olympus OM-D EM5 in der Garantiezeit kaputt gegangen ist und Amazon sie anstandslos zurück genommen und mir den Kaufpreis erstattet hat, bin ich in die verlockende Situation gekommen, mal etwas neues auszuprobieren. Mittlerweile sind ja auch die E-PM2 und die E-PL5 von Olympus für knapp den halben Preis der OM-D erhältlich. Lohnt es […]


Optimale Schärfe und Rauschen an der Olympus OM-D E-M5

Die Olympus OM-D E-M5 hat eine sagenhafte Bildqualität. Aber sie neigt auch dazu, ein wenig zu stark nachzuschärfen. So passiert es häufig bei hohen ISO-Werten, dass Texturen ausgefressen werden. Abhilfe schafft hier, entweder in RAW zu fotografieren oder die Rauschunterdrückung in Zusammenhang mit der Schärfe einzustellen.


Mit der NAS ausfallsicher Fotos auf Flickr sichern

Vor geraumer Zeit berichtete ich in meiner Euphorie über Dropbox als ausfallsicheres Medium, um (nicht nur) Fotos im Netz zu sichern. Der Dienst funktioniert auch tadellos und unauffällig, er ist aber nicht gerade preiswert. Mit der Anschaffung eines NAS-Geräts von Iomega (das sind Festplatten, die man sich ins heimische Netzwerk anschließen kann) wurde ich mit […]