Eine neue Errungenschaft: Die Fuji X20

So kam sie daher. Ohne Karton drumherum.

So kam sie daher. Ohne Karton drumherum.

Da meine Olympus OM-D EM5 in der Garantiezeit kaputt gegangen ist und Amazon sie anstandslos zurück genommen und mir den Kaufpreis erstattet hat, bin ich in die verlockende Situation gekommen, mal etwas neues auszuprobieren. Mittlerweile sind ja auch die E-PM2 und die E-PL5 von Olympus für knapp den halben Preis der OM-D erhältlich. Lohnt es sich, vielleicht auf den elektronischen Sucher und die Wasserdichtigkeit zu verzichten und stattdessen das Restbudget für eine weitere gute Festbrennweiten zu investieren?

Noch während ich darüber nachdachte, ob es vielleicht Sinn machen würde, diesen Body-Wechsel durchzuführen, habe ich das Fotoregal ausgeräumt und auch gleich die Panasonic GF1 und LX3 verkauft. Diese beiden Kameras kamen selten zum Einsatz und ich wollte sie noch durch eine aktuelle Edelkompakte ablösen. Da lag dann noch das Panasonic 20mm F1,7 herum, welches ich gern gegen die Olympus 17mm F1,8 tauschen würde. Sie lag nicht mehr lange da und wurde auch gleich verkauft.

fuji-x20-silver-front

fuji-x20-back

fuji-x20-black-front

DSCF2167

Die Schärfe sitzt hier leicht hinter dem Fahrrad.

DSCF2169

In Telestellung bei 112 mm Brennweite.

DSCF2170

Im Weitwinkel bei 28 mm Brennweite.

So, jetzt hatte ich ein ordentliches Foto-Budget, das neu investiert werden will. Eigentlich war mein Ziel ja, die Olympus OM-D mit der Olympus 17mm F1,8 und als Ausgehkamera die Fuji X20 mein Eigen zu nennen. Zwei Kameras und ein Objektiv gleichzeitig zu erwerben, fand ich in der gegenwärtigen Situation, wo Olympus und Panasonic mit brandneuen Modellen aufwarten wollen, nicht gerade sinnvoll. Die Preise purzeln bestimmt in den nächsten Wochen. Und so erwarb ich mir zunächst nur die Fuji X20.

DSCF2268

DSCF2272

DSCF2275

Die Fuji X20 ist der Nachfolger der X10, die ich mal kurz besessen hatte. Wegen der Unsicherheiten um dessen Sensor herum und den vielen Diskussionen im Internet, behielt ich sie aber nicht. Wenn ein Hersteller eine frühere Totgeburt nun ein zweites mal ans Volk bringen will, muss da ja was gutes bei herauskommen, dachte ich. Ein optischer Sucher, der wie bei einer DSLR die Aufnahmeparameter ins Display blendet gibt es in dem Preissegment nicht. Und der X-Trans-Sensor, bekannt von der Fuji X-E1 und X-Pro 1, ist ja sagenhaft gut. In einem kleineren Format sollte er auch sicher gute Ergebnisse liefern.

DSCF2180

DSCF2183

DSCF2184

Kommen wir zum Wesentlichen – der Bildqualität. Als ich die ersten Bilder (einfach drauf los geknippst) auf dem Display der Kamera begutachtete, fielen mir auf diesem winzigen Monitor schon sehr viele Details in den Bildern auf. Ich dachte, tolles Display! Als ich die Bilder dann am Monitor sichtete, war ich doch sehr verblüfft. Dieser winzige popelige Sensor von 2/3 Zoll Größe lieferte atemberaubende Bilder. Dermaßen viele Details waren auf den Bildern sichtbar, die mir bei keiner anderen Kamera vorher aufgefallen waren. Manche Bilder waren dermaßen Scharf, dass ich es nicht glauben konnte. Mancher kennt den Effekt auch vom Fenster-Putzen her. Je länger man seine Fenster nicht putzt, umso trüber wird das Bild nach draußen. Man gewöhnt sich mit den Monaten daran und bekommt dann fast einen Schock, wenn man sie geputzt hat und durch das gleiche Fenster nach draußen schaut. So in etwa fühlten sich die Fotos aus der X20 an.

DSCF2185

DSCF2249

DSCF2267

Mit dem Kauf der X20 stehe ich jetzt vor einem Dilemma. Dieses kleine M…stück liefert dermaßen gute Resultate. Tiefenunschärfe (Bokeh), Farben, Schärfe, optischer Sucher, niedriges Rauschen, manuelle Bedienbarkeit, 60 Bilder pro Sekunde in Full HD. Was auch immer. Alles, was ich brauche ist in diesem kleinen silbernen Schatz. Wozu noch ein Micro Four Thirds-Gehäuse? Nur, um noch etwas mehr Bokeh herauszubekommen?

Die Beispielfotos hier sind original aus der Cam – hoffentlich inklusive Exif. Die Rauschreduktion habe ich auf ein Minimum gestellt und den Farbmodus auf Velvia. Alle anderen Parameter sind im Auslieferungszustand.

DSCF2284

Comments are disabled for this post