Video-Out aktivieren im Aufnahmemodus der Panasonic LX3

video_outNormalerweise funktioniert die Video-Ausgabe der Panasonic LX3 nur wenn man gerade ein aufgenommenes Video abspielt oder Fotos anzeigt. Im Aufnahmemodus gibt die Kamera dagegen kein Signal aus. Somit kann man die LX3 zunächst nicht als Webcam verwenden.

Wenn man den Löschen-Button im Aufnahmemodus für ca. 5 Sekunden drückt, schaltet sich die Video-Ausgabe ein und man hat dauerhaft ein Video-Signal am Ausgang.

Ist dies ein geheimes Feature ? Oder wurde es nur vergessen zu dokumentieren.

Die wichtigsten Objektivbezeichnungen von Nikon

Wenn man auf der Suche nach gebrauchten Objektiven für eine DSLR von Nikon ist, stößt man unweigerlich auf sehr viele verschiedene Objektiv-Bezeichnungen.  Hier sind einmal die wichtigsten Nikon Objektivbezeichnungen aufgelistet:

AF-S: Objektive mit „Silent Wave“-Technik (Nikon-Pendant zu den USM-Objektiven von Canon)
VR: „Vibration Reduction“, Objektive mit eingebautem optischen Bildstabilisator
DX: DSLR-„optimierte“ Objektivserie
ED: Objektive mit besonders niedrigem Brechungsindex
G: Objektive ohne Blendenring, die nicht mit mechanischen Nikon-Kameras zusammen funktionieren

ISO 50 mit der Nikon D70s

Mit einem kleinen Trick lässt sich der ISO-Wert der Nikon D70s von ISO 200 auf ISO 50 reduzieren. Damit sinkt natürlich auch die  Rauschneigung extrem. Voraussetzung dafür ist, dass das Bild im NEF RAW Format gespeichert wird.

Um ein Foto mit ISO 50 aufzunehmen, muss zunächst die Aufnahme mit einer Belichtungskorrektur um +2 Blendenstufen durchgeführt werden. Später wird am PC in der Bildbearbeitung (die das NEF RAW-Format unterstützt) die Belichtung um -2 Blendenstufen herunter korrigiert. Das so entstandene Foto hat dann ein Rauschergebnis, welches dem ISO-Wert  50 entspricht.

Serienbild-Geschwindigkeit der Nikon D70s weit unter 3 Bilder/s

Es ist zwar kein Geheimnis. Aber trotzdem sehr ärgerlich und verwirrend, wenn man die D70s erstmals auf Serienbild-Modus umschaltet und die ersten Bildfolgen machen möchte. Denn die Performance ist nicht gerade berauschend wenn die Kamera mit Werkseinstellungen ausgeliefert wird. Gerade einmal 1,x Bilder/s statt den versprochenen 3 Bilder/s sind in dieser Einstellung möglich.

Daher (und jetzt kommt die Lösung) lieber erstmal ins Menü eintauchen und die automatische Rauschunterdrückung ausschalten. Die automatische Rauschunterdrückung ist werksseitig immer eingeschaltet und belegt einen Großteil des internen Speichers. Sodass für Serienbilder nicht gnügend Pufferspeicher übrig bleibt und die Geschwindigkeit dadurch extrem nachlässt.