Fotos im Batch bearbeiten mit Phatch

Phatch bietet viele fortschrittliche Bildbearbeitungsfunktionen, die über simple Kochrezepte über die GUI zusammengestellt und auf beliebige Ordner oder Bilder angewendet werden können. Diese Kochrezepte lassen sich sogar mit Bekannten austauschen. Im folgenden ein Ausschnitt der möglichen Aktionen:

  • resize
  • rotate
  • rename
  • Einfärben
  • Wasserzeichen
  • Rahmen
  • Schatten
  • Skalieren
  • Histogrammanpassung
  • Konvertieren
  • uvm.

Sogar eine Konsolen-Version steht zur Verfügung, mit der diese Abläufe z.B. auf einem Webserver zum Einsatz kommen können.

Das Programm liegt im Quellcode vor und setzt die Python Imaging Library (PIL) und WXPython, sowie Python selbst vorraus. Es ist damit für die Plattformen Windows, MAC und Linux verfügbar. Wenn die Vorraussetzungen aber erfüllt sind, lässt sich Phatch direkt per Doppleklick auf die phatch.py aus dem Ordner phatch starten.

Wichtig: Phatch öffnet nicht die Bilder direkt zum konvertieren. Sondern verarbeitet sog. Action Lists, die auf Verzeichnisse oder Bilder angewendet werden können. Es können damit beliebige Aktionen zusammengestellt und abgearbeitet werden. Das Tutorial (von mir) auf http://photobatch.wikidot.com führt in die Welt der Action Lists mit Phatch ein.

Hier die benötigten Links:

Und hier noch die Screenshots der aktuell möglichen Aktionen:

phatch_actions3.png

phatch_actions2.png

phatch_actions1.png

phatch_actions4.png